Mutprobe: Fahrradampel Seeheimer Weg

20150430_Fahrradampel_seeheimerweg

Kritische Fahrradampel an der Unterführung Seeheimer Weg.

Wer sehr mutig ist, kann die neue Fahrradampel an der Unterführung Seeheimer Weg verwenden und sich im engen Tunnel von schnell fahrenden Autos überholen lassen.
Alle anderen bleiben lieber auf dem Bürgersteig und dürfen weiter leben.

Wir sammeln Unterschriften für einen Bürgerbrief an die Bezirksvertretungen 3 und 8.

Ziel:
A) 30-km-Zone auch im Tunnel auszuschildern.
B) Fahrradampel wieder abschalten und Fahrräder nicht auf die Straße lenken.

Die Unterschriften-Liste liegt am 11.05. im nächsten Stadtteil-Treffen aus.

Pressemeldung zum 35000€-Umbau
Artikel in der WZ

Veröffentlicht unter Bezirksvertretung 8, Seeheimer Weg, Wir-im-Gurkenland
3 comments on “Mutprobe: Fahrradampel Seeheimer Weg
  1. Sascha Manz sagt:

    Ich weiß das mein Sohn (6) mit dem Fahrrad nicht lang fährt. Nur auf dem Bürgersteig. Alles andere ist viel zu Gefährlich.

    Ich frage mich echt was für ein Planer hat sich das aus gedacht. Das nenne ich mal Steuergeld Verschwendung.

  2. TE sagt:

    Ich habe dazu einen seitenlangen E-Mail Dialog vorliegen, auf den schließlich Frau Blome – wie Sie bis jetzt dachte – abschießend geantwortet hat und der zeigt, wie wenig bis gar nicht sich die Damen und Herren mit den Begebenheiten vor Ort, geschweige denn mit dem Erbauten – vertraut sind.

    Für das Geld hätte sicherlich auch ein Straßenabschnitt auf dem Bingener oder Wormser Weg ausgebessert oder erneuert werden können.

    Bei Interesse stelle ich den E-Mail-Verkehr gerne zur Verfügung.

  3. H.D:Funk sagt:

    Ich finde auch rausgeschmissenes Geld die Stadt sollte lieber öfters Geschwindigkeitskontrollen auf dem Seeheimerweg machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*